Vielleicht habt Ihr Euch gerade etwas Neues angeschafft oder im epischen Lockdown einfach mal aussortiert. Und nun habt Ihr einige Sachen, die noch absolut in Ordnung und möglicherweise sogar wahnsinnig schön sind? Mit denen Ihr anderen gerne eine Freude machen möchtet? Super, dann nur zu.

Familien in Hamburg, die von einem Träger der Kinder- und Jugendhilfe betreut werden, benötigen immer wieder verschiedenste Dinge, für die schlichtweg kein Geld vorhanden ist. Keine Luxusgüter, sondern ganz alltägliche Sachen.

Aktuelle Gesuche:

Warme Kleidung

Sie werden soooo schnell groß… Nur die Kleidung wächst nicht mit. So schade, denn die Sachen sind noch 1A in Ordnung und wunderschön. Ab damit in den Altkleidercontainer? Nö! Bloß nicht.

.

In einigen Familien in Hamburg ist kein ausreichendes Budget für wärmende Winterkleidung vorhanden. Gerade jetzt, wenn Klassenräume pandemiebedingt wieder im 20 Minuten-Takt gnadenlos mit kalter Luft geflutet werden müssen, ist das maximal fatal. Frieren ist ohnehin blöd, krank werden – mit Ansage – noch viel blöder.

Die Kinder und Jugendlichen aus dem Löwenhaus in Harburg würden sich wahnsinnig über Eure gut erhaltene(!!!), saubere(!!!) Winterkleidung freuen. Pullis und Sweatshirts, Jeans und Schneehosen, Jacken und Mützen, Socken und Strumpfhosen, Handschuhe und Schals,… Gerne auch intakte Schuhe und Stiefel, die durchaus noch ein paar Kilometer durchhalten. Was man eben so im norddeutschen Winter trägt, um sich vor der fiesen Kälte zu schützen.

Gebraucht werden alle Größen bis 176 – XS bis L
(Baby- und Kleinkindgrößen werden an die kleineren Geschwisterkinder gegeben, auch wenn diese das Löwenhaus – noch nicht – selbst besuchen können.)

Eure Kleiderspenden könnt Ihr per Post direkt an:

ASB Löwenhaus
z. Hd. Houda Mbarek
Kalischerstraße 9a
21073 Hamburg

schicken oder dort auch persönlich – Montag bis Sonntag zwischen 12 Uhr und 19 Uhr – abgeben.

Suche vom 18. November 2021


Wichtig!

Die gesuchten und teils dringend benötigten Dinge können selbstverständlich gebraucht, müssen aber zwingend gut erhalten sein. Kein Sperrmüll, keine Technikabfälle, kein Schrott.

Falls Ihr etwas aus den aktuellen Gesuchen „übrig“ habt, schickt uns bitte eine E-Mail und gebt Eure Kontaktdaten an. Wir leiten diese dann direkt an den entsprechenden Mitarbeiter der KuJ-Hilfe weiter, der sich mit Euch in Verbindung setzt.

Die Abholung oder Übergabe erfolgt direkt an die Mitarbeiter des jeweiligen Trägers der Kinder- und Jugendhilfe, die Familien, Kinder und Jugendlichen bleiben anonym.

Private Gesuche werden auf dieser Seite nicht veröffentlicht.